14. Januar 2013

✪ 365 ✪ KW2

Vielen Dank für eure lieben Worte zur ersten Woche! :)
Schon in der 2. hing's ein wenig und ich musste mich ein- oder zweimal zwingen noch etwas zu knipsen und das Projekt ja nicht zu vergessen. Aber momentan ist mein Alltag auch einfach nicht sehr spanned ...
Trotzdem kommt hier KW2: 7 Tage - 7 Fotos!

 
Hausarbeit #1 abgegeben // spontan gearbeitet

spannend in den Schlaf // nach 2 langen Monaten hab ich mein Auto endlich wieder ♥ // ♫ Das bisschen Haushalt ... ♫


"mal 'was gönnen" //  Einkauf in Holland

6. Januar 2013

✪ 365 ✪ KW1

Das mit den Vorsätzen ist zu Anfang eines neuen Jahres eigentlich immer das gleiche: Total enthusiastisch startet man und von Woche zu Woche vergisst man mehr von all den tollen Dingen.
Genau deshalb habe ich mir dieses Jahr nichts vorgenommen. Außer ... endlich meinen Vorsatz der letzten beiden Jahre in die Tat umzusetzen und jeden Tag (mindestens) ein Foto zu machen - optimalerweise auch noch eines das den Tag zusammenfasst.
Woche 1 des neuen Jahres ist rum und ich darf euch stolz meine ersten 6 Fotos präsentieren. Und nehme gerne Wetten an, wie lange ich das wirklich durchziehe! ^^


Frühstück am Neujahrsmorgen. Auf meinen Wunsch! (Ich hasse Frühstück!)
Katzen im Tierheim herzen ♥
Total verschlafen (und den ganzen Tag nicht wirklich aus dem Quark gekommen)


Frustbaden in gerade ausreichend Schaum ^^
Für mehr Jeansröcke, Leggins und Chucks in Kleiderschränken!!!
Licht am tristen Tag - mein Kellerfund! ♥

30. Dezember 2012

Das wird 2013

Ok, nein, wie 2013 wird, das weiß ich noch nicht und bin sehr froh über dieses Unwissen. Aber immerhin weiß ich schon ein klein wenig, was euch 2013 hier erwartet.
Zum Einen grundsätzlich wieder mehr Aktivität. Die aber noch weiter in die privatere Richtung gehen soll, wobei ich da glaube ich immer noch ein wenig auf der Suche nach dem bin, was ich als "Meins" bezeichnen kann.
Neben dem (hoffentlichen) Abschluss meines Studiums stehen schon zwei Dinge für 2013 fest:
Die Anschaffung einer Katze und unsere Hochzeit.

Die Katze - bzw. eher der Kater - soll im Februar bei uns einziehen. Ein klein wenig haben wir habe ich schon geshoppt (Frau kann bei Sonderangeboten nunmal nicht "nein" sagen *schäm*), aber Anfang des Jahres lassen wir uns erst im Tierheim beschnuppern und sind gaaanz gespannt wer es denn werden will. Wir haben zwar einen Favoriten von der Website, aber wer weiß ob er wirklich der Richtige ist?
Wenn er (oder sie) dann eingezogen ist, wird es hier sicherlich hin und wieder etwas zu unserem neuen Mitbewohner zu lesen geben.

Naja, und das Thema Hochzeit ist ja nun auch schon hier aufgetaucht und wird es, wo doch jetzt mehr und mehr die heiße Phase näher rückt, ganz bestimmt noch öfter tun. Momentan sind wir extrem im Planungsfieber (♫ Procratination, runnin' circles in my head ... ♫) und können es kaum abwarten das "Aufgebot" zu bestellen, die Einladungskarten zu entwerfen und vor allem zu verschicken und und und. Das muss in den nächsten Wochen gezwungenermaßen wieder ein wenig abflachen, aber dann, dann darf ich endgültig zu Brautzilla werden. ^^

Was euch ansonsten noch erwartet, wird sich zeigen. Ich liebäugele gedanklich mit DIY-Ideen (wobei ich darunter auch Rezepte fasse ;) ). Aber das kommt wohl auch darauf an, ob und wie viele meiner Ideen ich letztendlich wirklich umgesetzt bekomme.
Aber ein (großes) Thema wird euch hier nicht mehr erwarten: Ausflüge bzw. Reisen. Nein, nein, jetzt klickt bitte nicht frustriert auf irgendwelche Schaltflächen, sondern lest noch kurz weiter.
Vor einer gefühlten Ewigkeit, es muss im (Spät)Sommer gewesen sein, hat Janett mich gefragt ob ich nicht bei ihrem Projekt mit einsteigen möchte. Wirklich lange überlegen musste ich nicht, was aber nicht heißt, dass mir die Entscheidung, einen so großen und wertvollen Bereich aus meinem Blog auszugliedern, leicht gefallen ist. Aber das Projekt klang von Anfang an vielversprechend und toll und das was Janett jetzt schon draus gemacht hat (ja, ein klein wenig hab ich auch schon beigetragen), macht einfach Lust auf mehr. Ich rede von:
Unser Reise-Magazin, ein Blog für alle die gerne in kurzer Zeit viel erleben und entdecken möchten. Mit Janett und mir als "Redakteuren" und vielen tollen (weiteren) Autoren.
Pünktlich zum neuen Jahr geht's los. Wir sprudeln nur so vor Ideen und Energie und können garnicht alles in Worte fassen was in unseren Köpfen herumschwirrt. Ich bin gespannt, wie Teilzeitreisender wird, was ihr dazu meint, was alle dazu beitragen, wohin der Weg uns führt und ob unsere Ideen so umsetzbar sind, wie wir uns das denken.
Hach, ich bin sooo aufgeregt! :D

21. Dezember 2012

Vorfreude

♫ 3 Mal werden wir noch wach ... ♫
Und dann beginnt endgültig der Stress vor dem mir schon einige Zeit graut. Weihnachten, der Adventszeit, kann ich grundsätzlich einiges abgewinnen. Gedanklich zumindest. In der Realität zeigt sich diese eigentlich besinnliche Zeit schon lange ganz anders als in meinen rosaroten Erinnerungen.
Und der Blick in meinen Kalender macht mir Angst vor den Weihnachtstagen: Tagdienst an Heilig Abend, dann fix Kuchen backen, Bescherung (Geschenke sind auch dieses Jahr wieder gestrichen), Essen und der Versuch einen heimeligen Weihnachtsabend zu verbringen. Pflichtbesuch bei seinen Eltern am 1. Weihnachtstag (der erste nach 3 oder 4 Jahren gemeinsam und ich kann nicht garantieren, dass ich das Honigkuchenpferdgrinsen den ganzen Tag aufrecht erhalten kann). Familienessen mit meiner Familie am 2. Weihnachtstag. Einzig entspannt blicke ich dem "3. Weihnachtstag" entgegen, an dem wir uns einen gemütlichen Tag mit Bescherung, leckerem Essen und Kinobesuch mit meiner besten Freundin und ihrem Freund machen wollen. Und dann fängt uns für die nächsten 3 Tage der Alltag wieder.

Meine Vorfreude bezieht sich also keinesfalls auf Weihnachten, sondern auf die Woche danach:
Ein einziger Termin - ein Nachtdienst - mehr steht in der Woche nicht an. Und das hat auch so zu bleiben! Ich werde die Zeit zum Durchatmen brauchen, zum Kraft tanken, zum Ausschlafen.
Wobei der Schein ein wenig trügt, denn 3 Hausarbeiten wollen noch fertig geschrieben werden und für die (zweit)schlimmste Klausur muss auch noch ordentlich gebüffelt werden.

Und die Vorfreude auf das neue Jahr generell ist natürlich groß. Abgesehen vom Ende des Studiums (endlich!) und der Hochzeit steht noch nichts fest und ich bin unglaublich neugierig, wohin das Jahr mich und uns führen wird. Neue Projekte dümpeln in meinem Kopf herum, manches ist in Grundzügen auch schon in Angriff genommen. Träume und Wünsche existieren und manches könnte und wird sich 2013 auch erfüllen.
Ein neues Jahr bringt immer viele Überraschungen mit sich, aber für mich ist 2013 bisher gefühlt das Jahr an das ich die meisten (unkonkreten) Erwartungen habe und dem ich mit dem stärksten Herzklopfen entgegenblicke.

Ich wünsche euch entspannte Weihnachtstage, denen ihr optimistisch entgegenblicken könnt und die ihr im Kreise eurer Lieben auch wirklich genießen könnt! Und natürlich alles Gute für's neue Jahr!
Wir lesen uns 2013 wieder - spätestens! :)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...